Probenräume der La Monnaie, Brüssel

Konstruktion, in einem Annex der Oper La Monnaie Brüssel, eines Orchesterprobenraumes (welcher auch als Kammermusikraum mit bis zu 250 Zuhörern genutzt wird) und eines Opernstudios (Proberaum und Kammeropern mit bis zu 350 Zuschauern).

Proberaum Fiocco 250 Plätze.
© A.2R.C.
Proberaum Fiocco 250 Plätze.
© A.2R.C.
Proberaum Fiocco 250 Plätze.
© Kahle Acoustics
Proberaum Fiocco 250 Plätze.
© Kahle Acoustics
Proberaum Fiocco 250 Plätze.
© Kahle Acoustics
Akustische Diffusion durch die aufgebrochenen Ziegelwände.
© Kahle Acoustics
Detail einer aufgebrochenen Ziegelwand.
© Kahle Acoustics
Technische Details

//////

Ort   Brüssel, Belgien.

Baukosten   7,5 Millionen €.

Zeitrahmen   Eröffnung am 14 Januar 2000.

Bauherr   Théâtre Royal de La Monnaie, Brüssel.

Architekt(en)   Michel Verliefden, A.2R.C., Brüssel.

Zahl der Sitzplätze   Orchesterproberaum und Kammermusiksaal: 250, Opernproberaum und Theater für Kammeropern: 450.

Nutzung   Proben, Konzerte, Opernstudios, Kammeropern.

Leistungsumfang   Akustische Beratung.

Beteiligte Berater   Eckhard Kahle (Projektleiter, Artec Consultants Inc), 1997-2000, und Kahle Acoustics, 2001-2002.

© 2004-2017 Kahle Acoustics