Thomas Wulfrank
Akustiker und Associate

Ausbildung  

Thomas Wulfrank wurde in Belgien geboren und hat die Ingenieursausbildung an der Universität von Gent mit einem Master (MEE oder burgerlijk ingenieur) mit Auszeichnung abgeschlossen. Seine Diplomarbeit über Auralisation (das Hörbarmachen von Computersimulationen) in der Raumakustik enstand während eines Auslandsaufenthalt am Department of Acoustic Technology (Ørsted) und am Institute of Mathematical Modeling der Technischen Universität Dänemark (DTU Lyngby).

Anschliessend setzte er seine Studien am IRCAM (Institut de Recherche et Coordination d'Acoustique/Musique) in Paris fort, wo er einen Masters of Science (M.Sc. oder DEA-ATIAM) erwarb. Das interdisziplinäre Studienprogramm verband Akustik, Signalverarbeitung, Perzeption, Kognition und Musik, und schloss ein fünfmonatiges Forschungsprojekt im Psycho-Akustik Labor des IRCAM ein.

Musikalische Ausbildung  

Neben seiner naturwissenschaftlichen Ausbildung studierte Thomas Wulfrank Klavier am königlichen Musikkonservatorium Gent, bei Johan Machielsen, Filip Martens und Günther Broucke.

Beruflicher Werdegang  

Seit Januar 2006 ist Thomas Wulfrank fester Mitarbeiter bei Kahle Acoustics.

Von Januar 2002 bis November 2005 arbeitete Thomas Wulfrank als Akustiberater bei Arup Acoustics England im Büro in Cambridge. In dieser Zeit war er unter anderem an folgenden Projekten beteiligt: Umbau der Wigmore Hall (London), Sønderborg Koncertsal (Jutland, Denmark), Manchester University Music and Drama Department (Cosmo-Rhodewald Concert Hall), Wales Millennium Centre, Copenhagen Opera House und das Royal Observatory, Greenwich, London.

Eines seiner Spezialgebiete sind Computersimualtionen und akustische Messungen sowie Signalverarbeitung. Thomas Wulfrank ist Mitglied des Institute of Acoustics.

Sprachen  

Flämisch (Muttersprache), Englisch und Französisch (Studien- und Arbeitsaufenthalte in beiden Ländern), Dänisch und Deutsch.

Veröffentlichungen  

“The acoustics of the Wigmore Hall London in the context of its 2003-2004 refurbishment”, Proceedings of IOA, Copenhagen, May 2006. • “Aspects spectro-temporels du masquage auditif”, DEA thesis, IRCAM, 2001. • “Auditory Virtual Reality using Ambisonics/B-Format”, Master's thesis, RUG/DTU, 2000.

© 2004-2017 Kahle Acoustics